KiTa St. Barbara

Kontakt:

Kath. Kindertageseinrichtung St. Barbara

Surick 217

46286 Dorsten

Tel.: 02369 2067940

Leiterin: Marianne Szczesny

E-Mail: kita.stbarbara-dorsten@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten

montags bis freitags von 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Anmeldungen nach Terminabsprache zu den Öffnungszeiten

Unser kath. Kindergarten liegt in direkter Nachbarschaft zu unserer Pfarrkirche und dem Pfarrsaal. Wir verstehen uns als ein Teil der Kirchengemeinde St.Barbara, in deren Trägerschaft wir stehen. Unser Angebot richtet sich an alle Familien und ihre Kinder in Barkenberg. In drei Gruppen werden bis zu 75 Kinder, derzeit noch im Alter von 3 Jahren bis zum Eintritt in die Schule von 7 Erzieherinnen betreut. Wir arbeiten intergrativ, d.h. in einer Gruppe werden bis zu drei Kinder mit Beeinträchtigungen gemeinsam mit anderen Kindern gefördert.

 

Grundlage unserer Arbeit

Unser Kindergarten ist eine Familienergänzende Einrichtung und ein Lebensraum für Kinder, der so sein soll, dass Kinder sich angenommen, wohl und geborgen fühlen. Wir versuchen den Kindern dass zu geben, was sie brauchen, um mit einer starken Persönlichkeit ihren Weg im Leben zu gehen. Über den gesetzlichen Bildungsauftrag hinaus wollen wir, als Kindergarten in katholischer Trägerschaft, den Kindern unseren christlichen Glauben näher bringen. Oberstes Leitbild ist für uns das Leben und die Botschaft Jesu Christi. Daraus ergibt sich unser Verständnis vom Menschen, seine Würde, seine Wertschätzung und der Respekt, mit dem wir allen Menschen, unabhängig von der Herkunft und Religion, begegnen.

In unserem Kindergarten orientieren wir uns neben den Festen des Kirchenjahres an Beobachtungen zur Planung der pädagogischen Arbeit, in der die Ideen der Kinder einfließen. Einen geregelten Tagesablauf, der ihnen Sicherheit und Orienierung gibt, aber auch Raum für Spontaneität lässt, ist uns wichtig. Die Möglichkeit zur Bewegung aber auch des Rückzuges, um zu sich selbst zu kommen.

 

“Kinder sollen mehr spielen als Kinder es heutzutage tun. Denn wenn man genügend spielt, solange man klein ist, dann trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später sein ganzes Leben schöpfen kann. Dann weiß man, was es heißt, in sich eine warme, geheime Welt zu haben, die einem Kraft gibt, wenn das Leben schwer wird. Was auch geschieht, was man auch erlebt, man hat diese Welt in seinem Inneren, an die man sich halten kann.”

Astrid Lindgren

Ein wichtiger Teil der Kindergartenarbeit ist das Spiel

Der Beruf des Kindes ist das Spiel, denn Spielen ist lernen, lernen geschieht im Spiel und Kinder lernen durch ihr Spiel. Es ist die Form, sich so mit dem Leben auseinander zu setzen. Wir möchten dem Kind den Raum, die Zeit und die Materialien geben, die für das Freispiel notwendig sind. Bei der intensiven Begleitung des Freispiels durch uns Erzieherinnen beobachten wir die Kinder aktiv und passiv, spielen mit, geben gezielte Spielimpulse und Anregungen, sorgen für ein geeignetes Materialangebot und sind Gesprächspartner. Darüber hinaus fördern wir die Kinder ganzheitlich bei kreativen Angeboten, wie Basteln und Malen, bei Bewegungsangeboten, wir singen und musizieren betrachten Bilderbücher, kochen und backen, soielen Theater und lernen bei Ausflügen und Spaziergängen die nähere Umgebung kennen.

Wir bieten den Kindern:

  • Viel Platz zur Bewegung in unserem Bewegungsraum und unserem großzügigem Außengelände
  • Gut ausgestattete Gruppenräume, alle mit einer zweiten Ebene und eigenem Waschraum
  • eine intensive Vorbereitung auf den Übergang vom Kindergarten in die Schule
  • Zusätzliche Bewegungsstunden im Nachmittagsbereich
  • Zusätzliche musikalische Förderung

Wir bieten den Eltern:

  • Vielfältige Gesprächsmöglichkeiten, Elternsprechtage
  • Unterstützung in Erziehungsfragen
  • Hospitationen
  • Mitarbeit im Elternrat
  • Elternversammlungen
  • Eltern / Kind Aktionen
  • Gemeinsame Feste und Ausflüge

Wir freuen uns über eine tatkräftige Unterstützung unserer Arbeit durch die Eltern. ohne die viele Angebote und Aktivitäten gar nicht möglich wären.

 

„Die Katholische Kirchengemeinde St. Matthäus Dorsten weist darauf hin, dass  die katholischen Kindergärten in Barkenberg, Deuten und Wulfen Anmeldungen für das Kindergartenjahr 2019/2020 entgegennehmen. Diese sind – soweit noch nicht geschehen - bis zum 31.10.2018 in den Einrichtungen möglich.“