Gemeindeleben

Einladung

 

Liebe Mitglieder der Frauengemeinschaft Deuten!

 

Leider muss unser Ausflug an den Rhein in diesem Jahr ausfallen, da wir die Corona-Hygieneregeln mit so vielen Frauen im Bus und auch auf dem Schiff nicht einhalten können.  

 

Unser neues Ziel: Weinanbaugebiet „Deuten/Rhade“. Wir laden Euch recht herzlich zu einer Weinwanderung (fahrende Wein/Traubensaftverkostung) am

 

25. September 2020 um 17.00 Uhr ein.

 

Wir treffen uns mit gutem Laufschuh im Kirchenportal. Unter Einhaltung der Abstandsregeln werden wir eine spannende, lustige Wanderung von ca. 5 km machen. Während der Wanderung könnt Ihr an einem Quiz teilnehmen. Auf dem anschließenden Weinfest in der extra für uns angemieteten Straußwirtschaft, wird die Preisverleihung mit attraktiven Preisen erfolgen.

 

Kostenbeitrag für die fahrende Weinprobe incl. passender Wegzehrung und anschließendem Abendessen mit 1 Getränk im Lokal:   

 

20,00 € / pro Person

 

Anmeldungen bis zum: 23.08.2020 bei den Mitarbeiterinnen.

 

Aufgrund der Hygieneregeln bringt bitte alle Euer eigenes Weinglas mit!!!

 

Wir freuen uns auf Euch bis zum 25. September!                                                                                   Euer Team


"Aktionstag" Fronleichnam

Am Fronleichnamstag haben sich viele Gemeindemitglieder auf den Weg gemacht um in Alt-Wulfen und Deuten Stationen zu besuchen. Wir haben uns über viele positive Rückmeldungen gefreut. Ein besonderer Dank gilt den Altargemeinschaften, diese hatten die Stationen sehr schön geschmückt.


Gottesdienste unter den Bedingungen der Corona-Pandemie


Das Bistum hat mit der Landesregierung NRW Rahmenbedingungen abgestimmt, die dazu beitragen sollen, das Infektionsrisiko zu minimieren. Diese Rahmenbedingungen sind Grundlage für die Regelungen, die ab dem 1. Mai in unseren Kirchen gelten.

Um mögliche Infektionsketten mit Covid‐19‐Virus möglichst schnell nachverfolgen zu können, sind wir seit dem 30. Mai verpflichtet, bei jedem Gottesdienst schriftlich zu dokumentieren, wer den Gottesdienst mitgefeiert hat. Nach den Vorgaben des Bistums haben wir an den Plätzen Zettel ausgelegt, auf denen die Gottesdienstbesucher ihre Kontaktdaten eintragen.  Wir bitten Sie auf diesem Zettel Ihre Kontaktdaten einzutragen und zu unterschreiben. Die Zettel werden 4 Wochen nach dem Gottesdienst ungelesen vernichtet. Die Datenschutzhinweise finden Sie in der rechten Spalte auf dieser Homepage.

Unsere Kirchen sind groß, daher ist es uns möglich, bei der Anzahl der Gottesdienstbesucher, die in der Regel die Gottesdienste mitfeiern, die notwendigen Abstandsregeln gut einzuhalten. Von 450 Sitzplätzen z.B. in St. Barbara, können mit den notwendigen Abständen ca. 100 Plätze genutzt werden, für die  St. Matthäuskirche gilt ähnliches.  In der Herz-Jesu Kirche finden 50 Gottesdienstbesucher mit der Abstandsregelung Platz. Daher sind in unseren Kirchen für die Gottesdienste keine Anmeldungen notwendig.
Wir haben die Plätze markiert, die auf der Basis der Abstandsregelung besetzt werden können. Familien dürfen zusammen Platz nehmen. Damit möglichst viele Menschen den Gottesdienst mitfeiern können, müssen wir uns in der ganzen Kirche verteilen und Sie werden möglichweise nicht auf Ihrem gewohnten Platz sitzen können. Bitte haben Sie dafür Verständnis.   In jeder Kirche unterstützt uns ein Ordnungsdienst, damit alle einen Platz finden und ein reibungsloser Ablauf geregelt ist.  Die Kommunionordnung ist jeweils so angepasst, dass die Kommunion mit dem nötigen Mindestabstand empfangen werden kann. 

 

 

Hauskommunion

Sollten Sie sich entscheiden, aus Sicherheitsgründen nicht in zu den Gottesdiensten in die Kirche zu kommen, sondern sie im Fernsehen oder Internet mitzufeiern, bringen wir Ihnen die Kommunion, jeweils sonntags nach den Gottesdiensten, auch gerne zu Ihnen nach Hause. Wenn Sie die Hauskommunion empfangen möchten wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro oder an ein Mitglied des Seelsorgeteams.

 


Pfingstgebet 2020 -  Klima wandeln - „Der Geist Gottes wohnt in eurer Mitte“ (1 Kor 3,16)

Neun Tage im Gebet für eine Kirche die sich auf den Weg macht.

Auch in diesem Jahr laden wir alle Pfarreimitglieder dazu ein, die neun Tage vor dem Pfingstfest zu nutzen, um miteinander und füreinander zu beten, so wie es in der Apostelgeschichte von den Frauen und Männern berichtet wird, die sich damals nach der Himmelfahrt Jesu und vor dem Pfingstereignis ins „Obergemach“ zurückgezogen haben.

Das gemeinsame Beten schafft Raum für das Wirken des Heiligen Geistes in unserer Zeit und auch ganz konkret in unserem Leben. Lassen wir uns in Bewegung bringen für die Klimaziele, die der Heilige Geist in uns wecken möchte.

Dieses Geöffnet-Sein für den Anruf des Heiligen Geistes macht insbesondere Person und Sendung der Gottesmutter Maria aus. „Voll der Gnade“ ist gewissermaßen ihr eigentlicher Name und es ist das Klima, das von ihr ausgeht. Maria lädt uns ein, mit ihr und miteinander und mehr als sonst uns diese Zeit des Betens zu nehmen und uns dem Geist Gottes zu öffnen, der in unserer Mitte wohnt und wirkt.

Die Pfingstnovene wird an den Wochentagen zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten um 18.30 Uhr in der St. Matthäus Kirche gebetet, beginnend am Freitag, 22. Mai.

An den Samstagen findet das Pfingstgebet ebenfalls um 18.30 Uhr nach dem Gottesdienst statt.

Die aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsvorschriften in der St. Matthäus-Kirche werden selbstverständlich auch für diese Gebetszeiten gewährleistet.

 


Unsere Kommunionkinder


Impressionen zum Osterfest 2020



Ostern 2020


Liebe Gemeindemitglieder,

es ist wohl das erste Mal in der Geschichte unserer Kirchengemeinden, dass wir die

Kar- und Ostertage nicht miteinander feiern können.

Das schmerzt uns sehr. In diesem Jahr ist vieles ganz anders als wir es gewohnt

sind. Besuche bei der Verwandtschaft müssen schweren Herzens abgesagt werden. Die 

 

Osterfeuer als Orte der Begegnung findet nicht statt. Und doch leben wir aus

dem Vertrauen, dass es einmal wieder anders werden kann.

Die Jüngerinnen und Jünger hatten nach der Kreuzigung und dem Tod Jesu keine Hoffnung

mehr. Sie dachten, dass alles woran sie geglaubt und worauf sie gehofft hatten,

ein für allemal vorbei sei. Aber im Ende lag schon ein neuer Anfang verborgen.

 

Ostern feiern wir: das Licht besiegt die Finsternis, das Leben ist stärker als der

Tod, in Gottes Liebe sind wir durch Jesus Christus allezeit geborgen. Seit dem

ersten Ostermorgen hat diese frohe Botschaft viele Menschen weltweit erreicht

und ermutigt.

Die Osterfreude möge uns Kraft geben für die Herausforderungen denen wir begegnen. Denn “Nicht eine Christusidee lebt fort,

sondern der leibliche Christus.“

So wünschen wir ein gesegnetes Osterfest und freuen uns auf die Zeit, in der wir

uns wiedersehen und unsere christliche Gemeinschaft auch in den Gottesdiensten

feiern werden.

Es grüßen Sie auch im Namen des Pfarreirates und des Kirchenvorstandes ganz herzlich

 

 


Impressionen zum Palmsonntag

Am Palmsonntag konnten wir nicht gemeinsam Gottesdienste feiern, aber der Palmsonntag fiel trotzdem nicht aus. Der Heimatverein Deuten hatte Palmstock-Bastel-Sets vorbereitet, die von Pastor Peters gesegnet wurden, die Kinder präsentierten auf Fotos stolz die gebastelten Palmstöcke. In St. Barbara war die Kirche festlich geschmückt und der Kindergarten St. Barbara hatte vor der Kirche einen "Palmsonntagsaltar" aufgebaut, vor dem Altar war sogar Jesus mit dem Esel zu sehen.


Offene Kirchen und Internetgottesdienste



Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen können bis auf weiteres nicht stattfinden

Wir befinden uns in einem Ausnahmezustand! Das öffentliche Leben in unserem Land wurde drastisch eingeschränkt, dies trifft auch unsere Kirchen. Die Sonntags- und Werktagsgottesdienste und sämtliche Maßnahmen und Veranstaltungen in unserer Pfarrei fallen aus. Darüber hinaus sind die Pfarrbüros für den Besucherverkehr geschlossen.

Sie können das Pfarrbüro aber zu den gewohnten Öffnungszeiten montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9.00 bis 11.30 Uhr und dienstags und donnerstags von 16.00 –

17.30 Uhr unter der Telefonnummer 02369/4145 erreichen. 

Auch wenn wir uns nur in dringenden Fällen persönlich treffen können, stehen die Mitglieder

des Seelsorgeteams natürlich für Telefongespräche gerne zur Verfügung.

Herzlich laden wir Sie zum persönlichen Gebet in den Kirchen ein. Wir werden dafür die

Matthäuskirche täglich von 10.00 – 18.00 Uhr öffnen, die Herz-Jesu Kirche samstags von 17.00 - 20.00 Uhr und die St. Barbarakirche sonntags von 10.00 – 13.00 Uhr.

Die Priester feiern weiterhin stellvertretend für uns die heilige Messe, leider ohne Beteiligung von Gläubigen. Besonders hinweisen möchten wir auf die Fernsehgottesdienste, aber auch auf die Gottesdienste im Internet. Hier werden unter www.bistummuenster.de täglich Gottesdienste übertragen, jeden Sonntag auch die Feier der Heiligen Messe durch Bischof Dr. Felix Genn um 11.00 Uhr im St.-Paulus-Dom.


Fastenessen im Matthäusheim

Das Fastenessen in St. Matthäus war, trotz Corona, ein voller Erfolg! Ritschi Vadder berichtete von dem Projekt "Klein Biogasanlagen Malawi" der Afrika-Freunde. 609,00 € kamen als Spende für dieses Projekt durch das Fastenessen zusammen


Es stand in der Zeitung


Priesterjubiläum Pfarrer Alois Cremers

Am Sonntag, dem 15.02. gratulierte die Gemeinde St. Barbara Pfarrer Cremers zu seinem Diamantenen Priesterjubiläum. Aus diesem Anlass gestaltete der Kirchenchor Sankt Barbara den Gottesdienst mit. Anschließend waren alle zu Lauch-Käse-Suppe, Tomatensuppe und einem reichhaltigen Nachtischbüfett eingeladen.


Neuer Vorstand des Kirchenchores St. Matthäus

Bei seiner Jahreshauptversammlung hat der Kirchenchor Cantus St. Matthäus einen neuen Vorstand gewählt. Brigitte Jungblut ist nun erste Vorsitzende und löst damit Sabine Jansen ab, die diesen Posten seit einigen Jahren inne hatte.

Renate Schaefer ist als zweite Vorsitzende wieder gewählt worden. Schriftführerin ist nun Elisabeth Joemann. Kassenführerin Annegret Hoppe und die Beisitzer Gregor Mergen, Cornelia Grotehusmann und Brigitte Mergen wurden in Ihrem Amt bestätigt. Für die nächsten vier Jahre wird der Vorstand nun seine Arbeit für den Chor aufnehmen und sich dafür am 30.03.20 zur ersten Vorstandssitzung treffen.


Firmlinge waren in Gemen

35 Firmlinge und 9 Katecheten aus der Pfarrei St. Matthäus Deuten-Wulfen Barkenberg verbrachten im Rahmen der Firmvorbereitung vom 31.01. bis 02.02.2020 ein Wochenende auf der Jugendburg Gemen. Themen wie „Mein Lebensweg mit Gott“, „Jesus Christus“ „Freundschaft“ „Vorbereitung des Firmgottesdienstes standen auf dem Programm.

Zugleich hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, einander kennenzulernen und Gemeinschaft zu erfahren. Auch nach diesem Wochenende werden die Jugendlichen noch einige Male gemeinsam zusammenkommen, um die Pfarrei und ihre Einrichtungen kennenzulernen und sich unter der Überschrift „BeGeisterung“ mit dem Heiligen Geist und den Zeichen der Firmung auseinanderzusetzen. Die Firmung selbst wird am Samstag, dem 25.04.2020 stattfinden und zwar um 15.00 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche in Deuten und um 18.00 Uhr in der St. Barbarakirche in Barkenberg.


Klavierkonzert in der St. Barbara-Kirche verschoben!

Wegen des angekündigten Sturms muss das Klavierkonzert am 09. Februar leider ausfallen und wird voraussichtlich am 01. März stattfinden.

Der in Recklinghausen gebürtige Pianist Volker Zwetzschke wird am Sonntag,

09. Februar 2020 um 16.30 Uhr in der St. Barbara-Kirche ein Benefizkonzert zugunsten der Kirchenmusik vor Ort geben.

 

Volker Zwetschke wird Werke von Ludwig van Beethoven („Pathétique“) Frédéric Chopin, (Préludes, Nocturnes und Études) und Aleksander Skrjabin spielen, wobei auch das selten gespielte „Nocturne für die linke Hand alleine“ op. 9 zu hören sein wird. Zum Höhepunkt und Abschluss des Konzertes gibt es dann zwei Präludien des russischen Klaviervirtuosen und Komponisten Sergej Rachmaninow.

 

Der in Marl lebende Pianist Volker Zwetzschke wurde an den Musikhochschulen Detmold / Abt. Münster von Prof. Michael Keller und Hannover von Prof. Einar Steen-Nøkleberg ausgebildet. Volker Zwetzschke ist Preisträger diverser nationaler sowie internationaler Wettbewerbe.

 

Einer ausgeprägten inländischen Konzerttätigkeit mit Auftritten und Einladungen im Rahmen renommierter Reihen und Festivals stehen erfolgreiche Gastspiele im europäischen Ausland gegenüber. Des Weiteren ist Volker Zwetzschke Initiator und künstlerischer Leiter der „Kammerkonzerte auf der Wasserburg Lüttinghof“ in Gelsenkirchen, des „Europäisches Klassikfestival“ im gesamten Ruhrgebiet, der Reihe „PIANO! – Klassik im KuZ Erlöserkirche“ in Marl sowie ab der kommenden Saison auch der Serie „PIANO! – KlassikFAKTen in Bochum, Duisburg, Essen und Herne.

 

Das Benefizkonzert in der St. Barbara Kirche beginnt um 16.30 Uhr und dauert ca. 1 Stunde ohne Pause. Der Eintritt ist frei und die Kirchenmusik freut sich über eine Spende!


Seniorenteam in St. Matthäus beendet seinen Dienst

Beim Neujahrsempfang in St. Matthäus wurde dem Seniorenteam gedankt, das Ende 2019 seinen Dienst eingestellt hatte.Zum Seniorenteam gehörten in den letzten Jahren Doris Albert, Ursula Haddick, Gertud Hörning, Inge Hövelmann, Annemarie Hüttermann, Gisela Perplies, Gerti Rentmeister, Angelika Schlüter und Christel Wilken, dazu kamen die Fahrer Renate Harding, Renate Schäfer und Walter Knütter.


Sternsingeraktion

85 Kinder und 59 Jugendliche und Erwachsene beteiligten sich in unserer Pfarrei in diesem Jahr an der Sternsingeraktion. Sie brachten den Segen zu den Häusern und Familien und sammelten ca. 12.500 Euro für Kinder in Not.



Impressionen vom Adventskonzert der Wulfener Chöre


Neuer Priester in unserer Pfarrei

Am 1. Adventssonntag wurde Thomas Kaleeckal als Priester in unserer Pfarrei eingeführt. Pastor Kalleckal wohnt im Pfarrhaus St. Matthäus und wird in allen drei Gemeinden in unserer Pfarrei seinen Dienst verrichten.

Wir begrüßen ihn und freuen uns, dass wieder ein zweiter Priester in unserer Pfarrei tätig sein wird. 

 


Cäcilienfest des Kirchenchores

Am vergangenen Samstag hat der Kirchenchor Cantus St Matthäus sein diesjähriges Cäcilienfest gefeiert. Nach dem Gottesdienst in der Kirche, der von dem Chor musikalisch mitgestaltet wurde, trafen sich die Sängerinnen und Sänger des Chores im Mätthäusheim an der Dülmener Straße. Zur Feier waren auch die Partnerinnen und Partner der Chormitglieder eingeladen um den Abend gemeinsam zu verbringen. Für das reichhaltige Buffet hat der Chor selbst gesorgt, indem jeder etwas dazu mitgebracht hat. Bernhard Feller (2. von rechts) wurde an diesem Abend für seine 50 jährige Mitgliedschaft im Kirchenchor geehrt. Ihm wurde eine Urkunde, ausgestellt vom Diözesan- Cecilienverband in Münster, und ein Präsentkorb überreicht. Pfarrer Martin Peters dankte Herrn Feller für sein Engagement im Kirchenchor und auch die stellvertretende Vorsitzende Renate Schaefer und Chorleiterin Katja Bente gratulierten zum Jubiläum (Die heilige Cäcilia ist die Schutzpatronin der Kirchenmusik)

 



Musical in der Matthäuskirche

Etwa 120 bis 150 Besucher waren begeistert von dem Musical "Noch einmal Kapernaum", das am 10.11.2019 durch die Gruppe Kontakte in der St. Matthäuskirche aufgeführt wurde.


St. Martin

Am Samstag dem 9.11. wurde die Vorabendmesse in St. Matthäus vom Kindergarten mitgestaltet. Sie führten ein Martinsspiel aus und machten einen Umzug in der dunklen Kirche.


Gemeindefrühstück in Herz Jesu

An jedem 1. Sonntag im Monat lädt das Frühstücksteam aus Herz Jesu Deuten nach dem Gottesdienst um 8.30 Uhr zu einem tollen Frühstück ins Pfarrheim ein.


Umgestaltung der Rasenwahlgräber auf den Friedhöfen in St. Matthäus und Herz-Jesu

 

Im Jahr 2005 wurden die ersten Rasenwahlgräber belegt. Bei rd. 50 % der Beisetzungen im Jahr 2018 haben sich die Ange-hörigen für ein Rasenwahlgrab entschieden. Im Laufe der Zeit ist deutlich geworden, dass eine Vielzahl von Angehörigen für die Rasenwahlgräber eine Abstellfläche für Grabschmuck wünscht.

Der Kirchenvorstand hat sich deshalb entschlossen, auf allen Rasenwahlgräbern der Friedhöfe St. Matthäus und Herz Jesu einen Pflanzstreifen mit einer Abstellfläche für Grabschmuck anzulegen. Diese aktuelle Maßnahme erfolgt ohne eine finanzielle Beteiligung der Angehörigen. Auf dem Friedhof St. Matthäus wurden die Arbeiten inzwischen abgeschlossen. Die Arbeiten auf dem Friedhof Herz Jesu sollen möglichst noch in diesem Jahr in Angriff genommen werden.


Erntedanksonntag 06.10.2019 in Herz-Jesu, Deuten

Zeitgleich hatten die Kommunionkinder eine Gruppenstunde im Kirchennebenraum und haben anschließend den Erntedankschmuck bewundert. Morgen kommen sie um 8.30 Uhr zum Familiengottesdienst mit Erntedankfrühstück zusammen.

Heute morgen wurde von fleißigen Helfern der Erntedankschmuck in Deuten Herz-Jesu aufgebaut. Die Bilder zeigen den Schmuck mit Einsatzkräften.


Besuch aus Nicaragua

Der Bischof der neu gegründeten Diözese in Siuna, Monsignore David besuchte Barkenberg zusammen mit Padre Flavio, der vor einigen Jahren schon einmal in St. Barbara zu Gast war, und dem spanischen Priester Julio Falagan. Die Gäste haben den Sonntags-Gottesdienst in St. Barbara mitgefeiert und anschließend das Sonntags-Cafè besucht, um die Gemeinde kennenzulernen und für Fragen zur Verfügung zu stehen.


Patronatsfest

Bei wunderschönem Wetter feierte unsere Pfarrei am 21.09.2019 das Patronatsfest


Ausflug des Kirchenchores St. Barbara

Vom 6. - 8. September verbrachte der Kirchenchor St. Barbara ein ex(celle)ntes Wochenende. Neben einer Kostümstadtführung in Celle und der Heideabiturprüfung stand jede Menge Spaß auf dem Programm.


Neuaufnahme in St. Barbara

Am 9. September konnte die Gemeinde St. Barbara ein neues Gemeindemitglied aufnehmen. Frank Würzburg entschied sich zur Mitgliedschaft in der katholischen Kirche. In dem Gottesdienst in der St. Barbara-Kirche empfing er auch gleichzeitig das Sakrament der Firmung.


Feldgottesdienst auf dem Hof Schürmann

Den letzten "Feldgottesdienst" in diesen Sommerferien feierten wir als gemeinsamen Gottesdienst unserer Pfarrei mit ca. 250 Menschen am Sonntag, dem 25. August bei strahlendem Sonnenschein auf dem Hof Schürmann.

Im Anschluss an den Gottesdienst lud der Heimatverein Wulfen zu einem Imbiss ein.


Ausflug des Kirchenchores Cantus St. Matthäus

Bereits zum Beginn der Sommerferien hat der Kirchenchor Cantus St. Matthäus einen Ausflug

zur Villa Hügel unternommen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in einem Bottroper Gasthof ging die Fahrt weiter zum Essener Stadtteil Bredeney, wo die Sängerinnen und Sänger des Chores durch das ehemalige Wohn- und Repräsentationshaus der Industriellenfamilie Krupp geführt wurden.

Nach den Sommerferien trifft sich der Chor zur wöchentlichen Probe, Donnerstags um 19:45 Uhr, nun wieder im Matthäusheim. Interessierte sind herzlich eingeladen!


Abschied von Pater Benny

Über 200 Gemeindemitglieder feierten am Sonntag, dem 28.07. auf dem Hof Kötters in Deuten mit Pater Benny seinen letzten Gottesdienst in unserer Kirchengemeinde. Pater Benny wird unsere Gemeinde zum 31. Juli verlassen und neue Aufgaben übernehmen. 


Jahresausflug der Kfd St. Matthäus

 

Der Jahresausflug führte 38 Frauen in den NaturaGart-Park nach Ibbenbüren. Nach einem First Class Frühstück im Palmengarten des Parkes starteten wir gutgelaunt und gestärkt eine Führung durch die interressante Parkanlage. Teiche in allen Variationen, wunderschöne Bepflanzungen, lauschige Sitzplätze . Gegen 16.00 Uhr (es war eine Spontan-Entscheidung) gab es noch ein Highligt. Wir fuhren zum Hof Löbke, ein malerisches Hofcafe mit Traumblick über den Teutoburger Wald. Die Frauen hatten Zeit zum Stöbern und genießen. Auf dem Heimweg stimmten die Frauen " So ein Tag so wunderschön wie heute an".

 


Gottesdienst am Barkenberger See

 

-


Abschied von Küsterin Sofia Malec

Nach 25 Jahren beendete Sofia Malec ihren Dienst als Küsterin der St. Barbara-Gemeinde und wurde von der Gemeinde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.


Eindrücke vom Schloss-Gottesdienst der Seelsorgeeinheit


Eindrücke von der Sakramentsprozession in Herz-Jesu


Messdienerausflug zum Gelsenkirchener Zoo


Firmung

Am Sonntag, dem 2. Juni spendete Weibischof Rolf Lohmann 34 Jugendlichen unserer Gemeinden das Sakrament der Firmung. Die Jugendlichen hatten den Gottesdienst unter das Thema: "Feuer und Flamme" gestellt. 


Erstkommunion in unseren Gemeinden

Am Sonntag, dem 26. Mai feierten 19 Kinder in der St. Barbara-Kirche das Fest ihrer Erstkommunion, an Christi Himmelfahrt waren es in St. Matthäus 22 Kinder. 


Die Gruppe 60+ der Pfarrgemeinde St. Matthäus Wulfen besuchte am 22. Mai das Haus Doorn in Holland. 

Die Exilresidenz des letzten Deutschen Kaisers Wilhelm II war für alle Teilnehmer beeindruckend. Es folgte ein gemeinsames Kaffeetrinken in der Orangerie des Schlosses und ein Spaziergang im Park bei schönem Wetter.


Das stand in der Zeitung


Frohe und gesegnete Ostern

Bilder von der Osternacht in St. Barbara.  Wir wünschen allen Besucherinnen und Besuchern unserer Homepage: "Frohe und gesegnete Ostern".