Samstag, 29. April - 17.00 Uhr – St. Barbara-Kirche – Gottesdienst von Frauen (nicht nur) für Frauen - vorbereitet von den kfd-Teams

Gemeindeleben


Kommunionkinder fahren nach Kevelaer

Die Kommunionkinder unserer drei Gemeinden unternehmen am Samstag, 29. April einen gemeinsamen Ausflug nach Kevelaer. Eine Stadtführung, der Besuch der Hostienbäckerei und ein Gottesdienst stehen auf dem Programm.

Abfahrt ist um 09:30 Uhr am Ehrenmal in Wulfen und um 09:40 Uhr in Deuten gegenüber dem ehem. Restaurant Klein-Alstede.


Männerradwallfahrt nach Kevelaer

Alle Männer unserer Gemeinden sind herzlich eingeladen an der Radwallfahrt nach Kevelaer teilzunehmen. Start ist Donnerstag, 06.07.2017 mit der hl. Messe um 8.30 Uhr in der St. Matthäus-Kirche. Die Fahrtstrecke von ca. 80 km wird nicht an Hauptstraßen entlang führen, es werden nur Wege mit wenig Verkehr ausgewählt. Pausen werden reichlich gemacht, so dass jeder die 80 km bewältigen kann. Die Übernachtung ist im Priesterhaus in Kevelaer und wird inkl. Abendessen und Frühstück ca. 50 Euro kosten. Rückkehr wird am Freitag, 07.07.2017 gegen Abend sein. Anmeldungen sind ab sofort vormittags im Pfarrbüro (Telefon 02369-4145) möglich.


Kenianischer Jugendchor „Sounds of Hope“ wieder in unserer Gemeinde

Konzert am 26.04.2017 um 19.30 Uhr in der St. Barbara-Kirche

„Sounds of Hope“, der 15-köpfige Jugendchor des Waisenprojekts Saat der Hoffnung (www.saat-der-hoffnung.org) kommt zum zweiten Mal, nach 2015, auf seiner Konzertreise durch Deutschland in unsere Gemeinde. Mit afrikanischen Kirchenliedern bringt er das Gefühl und den Schwung dieser besonderen Gospelmusik direkt in unsere Herzen.

Freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Abend mir wunderschönen Melodien, tollen Stimmen und fröhlicher Musik.

Der Eintritt ist frei, der Chor freut sich aber über eine Spende am Ausgang der Kirche, die den Kindern zu Gute kommt, die in dem Kinderdorf aufwachsen.

Das Kinderprojekt „Saat der Hoffnung e.V.“ aus Wuppertal arbeitet seit 1999 in Kenia. Der Gründer Carsten Werner lebte mit seiner Familie 9 Jahre in Ostafrika und baute bis heute neben dem Kinderheimen eine Schule für 450 Dorfkinder, eine kleine Klinik, eine Kirche und eine Farm.


Das "Repair-Café Wulfen" lädt am Freitag, 28. April von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr wieder ins Pfarrheim von St. Barbara, Surick 209 ein. Das Team möchte gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern bei Kaffee und Kuchen deren defekte Geräte reparieren und damit zur Ressourcenschonung und Müllvermeidung beitragen.

Die Hilfen und Ratschläge im Repair-Café sind wie immer gratis.

Das Team vom Repair-Café Wulfen sucht Verstärkung. Wer von unserer Idee überzeugt ist, gerne im Team arbeitet und einmal im Monat Zeit hat, melde sich bitte im Repair-Café.


Gottesdienst von Frauen (nicht nur) für Frauen

Der Gemeindegottesdienst am 29. April um 17 Uhr in St. Barbara wird von kfd-Frauen aus Herz-Jesu, St. Matthäus und St. Barbara vorbereitet und gestaltet. Dazu sind alle, Frauen und Männer, herzlich eingeladen. Im Anschluss gibt es im Pfarrsaal bei einem kleinen Imbiss noch die Möglichkeit zur Begegnung.


Firmung

Am Sonntag, 07. Mai empfangen 53 Jugendliche aus Herz Jesu, St. Matthäus und St. Barbara das Sakrament der Firmung. Zu den Gottesdiensten sind die Gemeinden herzlich eingeladen. In diesem Jahr feiern wir den Firmgottesdienst um 10.00 Uhr in St. Matthäus und um 14.30 Uhr in Herz Jesu. Die Messe um 9.00 Uhr in Herz Jesu entfällt.


Österlicher Schmuck in unseren Kirchen

Herz-Jesu-Kirche
Herz-Jesu-Kirche
St. Matthäus-Kirche
St. Matthäus-Kirche
St. Barbara-Kirche
St. Barbara-Kirche


Ökumenischer Jugendkreuzweg

Den ökumenischen Kreuzweg der Jugend gingen die Konfirmanden und Firmanden aus Barkenberg, Deuten, Hervest und Wulfen am Freitagabend.

Der Weg führte von der St. Matthäus-Kirche in Wulfen bis zum Barkenberger Zentrum.

Die einzelnen Stationen wurden mit Texten, gemeinsamen Gebeten und gesungenen sowie auch gehörten Liedern gestaltet.

 


Inselexerzitien auf Wangerooge

Die kfd St. Matthäus bot wieder die beliebten Inselexerzitien an. In diesem Jahr ging es auf die Insel Wangerooge, genau wie im Jahr 2008 als die ersten Inselexerzitien angeboten wurden. Seitdem besuchten die Frauen alle ostfriesischen Nordseeinseln.

In diesem Jahre verbrachten 25 Frauen wunderschöne Tage vom 01. bis 06. April auf der Insel Wangerooge. Neben dem Hauptthema "ISRAEL", mit dem die Frauen sich beschäftigten, gab es noch viel Zeit für Spaziergänge am Strand oder eine Rast im Strandkorb. Abends wurde gespielt und viel gelacht.

Mit vielen neuen Eindrücken trafen die Frauen am späten Donnerstagabend wieder in Wulfen ein.

zur Bildergalerie


ERstkommunionkinder Herz-Jesu backen Brot


Die Erstkommunionkinder aus Herz-Jesu waren in diesem Jahr am 01. April ins Heimathaus an der  Soerheide eingeladen, um dort beim Brotbacken mitzumachen.


Taufrallye im Dekanat am 26.03.2017

Am Sonntag, 26. März fand die Tauf-Rallye im Dekanat Dorsten statt. Mindestens fünf Kirchen mussten besucht werden, um an der Verlosung eines Rundflugs über Dorsten teilzunehmen.

In den einzelnen Kirchen hatten sich die jeweiligen Helfer und Verantwortlichen noch besondere Angebote überlegt. So lief in einigen Kirchen eine PowerPoint-Präsentation über die einzelnen Taufbecken. Anderorts mussten noch Rätsel gelöst werden oder es bestand die Möglichkeit das Taufbecken-Memory zu spielen. Auch mit Kaffee und Plätzen wurden die Besucher in einigen Kirchen begrüßt.

Die gestempelten Laufzettel können in den jeweiligen Pfarrbüros abgegeben - am Donnerstag, 30. März erfolgt in der ZR die Auslosung des Gewinns.

Die nachfolgende Collage zeigt verschiedene Eindrücke der besuchten Kirchen, die ein Gemeindemitglied zur Verfügung gestellt hat.


Kommunionkindernachmittag

Der katechetische Nachmittag der Kommunionkinder unserer Pfarrgemeinde, bei der u. a. auch Kerzen gestaltet wurden, endete mit dem Familiengottesdienst in der Herz-Jesu-Kirche.

Zu diesem Gottesdienst waren auch die Eltern herzlich eingeladen.


Geburtstagfrühstück in Herz-Jesu

Seit einigen Jahren werden die Senioren in Herz-Jesu, die im Vorjahr einen runden bzw. halbrunden Geburtstag ab 70 Jahre feierten, zu einem gemütlichen Frühstück eingeladen.

In diesem Jahr waren im Pfarrheim Deuten am 10. März 25 Personen dabei. Sie hatten einen schönen und unterhaltsamen Vormittag.

Dem Vorbereitungsteam an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

 

 


Vorbereitungstreffen Pfarrfest

Alle Gruppen und Aktiven unserer Kirchengemeinde sind eingeladen zu einem Vorbereitungstreffen für das ökumenische Pfarrfest am Mittwoch, 15. März um 20.00 Uhr im Pfarrsaal von St. Barbara.


Cafe International

Bild: Sarah Frank-Pfarrbriefservice.de
Bild: Sarah Frank-Pfarrbriefservice.de

Am Sonntag, 12. März findet das nächste Café International von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr im Gemeinschaftshaus statt. Alle sind herzlich eingeladen, bei Tee, Kaffee und Gebäck mit den hier lebenden Flüchtlingen in Kontakt zu kommen.


Glaubensweg in der Fastenzeit 2017

Weitere Infos: WeG-Projektstelle Vallendar – PF 1406 – 0261-6402-990 – www.weg-vallendar.de
Weitere Infos: WeG-Projektstelle Vallendar – PF 1406 – 0261-6402-990 – www.weg-vallendar.de

Wenn Sie sich für den Glaubensweg „Unterwegs nach Emmaus“, der in unserer Pfarrei in der Fastenzeit 2017 stattfinden wird, entscheiden, dann gönnen Sie sich wöchentlich eine persönliche „Atempause“, in der Sie sich im Alltag Zeit nehmen für eine Bibelstelle, Besinnungstexte, Bilder, Gebetsanregungen u.a.

Der Kurs ist ein Weg, der Menschen in ihrer Sehnsucht nach einem neuen oder vertieften Zugang zum Glauben unterstützen will und erstreckt sich über mehrere gemeinsame Treffen mit Gebet, Lied, Besinnung und Austausch in Kleingruppen.

 

Er ist inspiriert von dem spirituellen Weg, zu dem die Sonntagsevangelien der Fastenzeit und des Osterfestes einladen. Er gibt in einem Begleitheft mit kurzen Texten, Bildern u.a. Anregungen zur persönlichen Besinnung und zum gemeinsamen Gespräch in der Gruppe und setzt keine besonderen Vorkenntnisse voraus.

 

Termine für wöchentliche Treffen in der Fastenzeit 2017:

Freitag, 3. März 2017/ Freitag, 10. März 2017/ Freitag, 17. März 2017/Freitag, 24. März 2017/

Freitag, 31. März 2017/ Freitag, 7. April 2017/ Freitag, 28. April 2017

Die Treffen werden in Deuten im Kirchennebenraum der Herz-Jesu-Kirche jeweils um 20.00 Uhr stattfinden.

 

Pfarrer Peters wird in den Messen das Projekt vorstellen,

in St. Barbara am 11.02./12.02.2017 am Ende des Gottesdienstes

in St. Matthäus am Samstag, 18.02.2017 vor dem Gottesdienst und am Sonntag, 19.02.2017 zum Ende des Gottesdienstes,

in Herz-Jesu am 18.02./19.02.2017 zum Ende des Gottesdienstes.

 

Anmeldungen für dieses Angebot werden im Pfarrbüro entgegengenommen unter der Telefonnummer 02369/4145

Es ist aber auch möglich spontan zu einem Abend zu kommen

 

Personen, die den Glaubensweg begleiten, sind:
Pfr. Martin Peters – Telefon 02369-2088717
Barbara Gober – Telefon 02369 – 6778
Burkhard Grunewald – Telefon 02369 - 23534
Birgit Heyming – Telefon 02369 – 8907
Yvonne Horstig – Telefon 02362 - 996376
Kerstin Kretschmann – Telefon 02369 - 209028
Ulrich Nikolayczik – Telefon 02369 - 22743
Marita Nolte – Telefon 02369 - 5522
Marie-Theres Schulte Spechtel – Telefon  0160/7068836
Sie stehen Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung.


Fastenessen im Matthäusheim

Am Sonntag, 05.03.2017 fand im Matthäusheim das alljährliche Fastenessen mit ca. 60 Besuchern statt. Nach einem Vortrag über unser Partnerprojekt in Malawi und einigen Informationen über den geplanten Neubau oder der Sanierung des Matthäusheimes gab es Brot, Pellkartoffeln und Heringstips.

Mit dem Erlös des Fastenessens in Höhe von 627 Euro wird der Bau einer Biogasanlage in Muona unterstützt. (näheres zu dem Malawi-Projekt hier)

Weitere Informationen zum Matthäusheim wird es auf einer Gemeindeversammlung geben, zu der rechtzeitig eingeladen wird.


Karneval in St. Matthäus - impressionen

Am Dienstag, 21.02.2017, feierten die Deutener Senioren ab 15.00 Uhr Karneval im Pfarrheim.

Um 17.00 Uhr folgte dann die Karnevalsparty der kfd St. Barbara im Pfarrheim von St. Barbara

Am Donnerstag, 23.03.2017 feierten130 Frauen in der Turnhalle der Wittenbrinkschule.


Gemeindeversammlung in St. Barbara


Am Sonntag, 19.02. fand in St. Barbara die Gemeindeversammlung statt.

Es wurden die bevorstehenden Termine besprochen u.a. das ökumenische Pfarrfest am Pfingstmontag.

Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums und in der Tradition einer guten und langjährigen ökumenischen Zusammenarbeit zwischen unseren Gemeinden, wollen wir in diesem Jahr ein ökumenisches Pfarrfest feiern.
Dieses soll am Pfingstmontag (5. Juni 2017) im unmittelbaren Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst in der St. Barbara-Kirche in Barkenberg rund um die Kirche bzw. auf dem Barbaraplatz stattfinden, also in der Zeit von ca. 12h bis 16h.

Wir möchten bei diesem Pfarrfest miteinander ins Gespräch kommen aber auch gemeinsam feiern.
Feiern, das bedeutet gemeinsam ...
    ... essen und trinken
    ... aktiv werden und gestalten
    ... Informationen weitergeben
    ... ???

Damit das Feiern gelingen kann brauchen wir Ihre / eure Unterstützung!
Wir brauchen Ideen und Anregungen für Aktionen und Angebote, genauso wie Gruppen und Vereine, die sich bereiterklären, einen Stand (z.B. mit Essen oder Getränken, Angeboten für Kinder, Kreativangebote, oder Sportliches, usw.) organisieren und betreuen würden.

Aus diesem Grund laden wir Sie / euch alle zu einem Planungs- und Vorbereitungstreffen ein. Dieses findet statt am
Mittwoch, dem 15. März, um 20.00 Uhr im Pfarrsaal der St. Barbara
Gemeinde in Barkenberg.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihre Gruppe / Ihr Verein / Ihre Initiative mit einer Vertreterin oder einem Vertreter an diesem Treffen teilnehmen würde.


Kirchenvorstandssitzung

Die Mitglieder des Kirchenvorstandes treffen sich zu ihrer nächsten Sitzung am Mittwoch, 22. Februar um 20.00 Uhr im Pfarrhaus St. Matthäus.


Aschermittwoch der Frauen „Darf es etwas weniger sein?“

Diese Veranstaltung findet am 1. März 2017 in der Zeit von 15.00 bis 20.00 Uhr statt. (Beginn:14.30 Uhr mit Stehkaffee) im Gottfried-Könzgen-Heim, Annaberg 40, 45721 Haltern am See. Die Kosten (incl. Abendessen) in Höhe von 20,00 € für Nichtmitglieder bzw. 17,00 € für Mitglieder sind vor Ort zu zahlen.

Anmeldungen bis 23.02.2017 beim kfd-Diözesanverband Münster e. V.

Tel.: 02 51 / 4 95 4 71 / Fax: 02 51 / 4 95 61 01

oder per Mail an kfd@bistum-muenster.de



Firmvorbereitung St. Matthäus

Eine Gruppe der Fimlinge nahm am Mittwoch, 01.02.2017,  an der Wahlveranstaltung "Kreuze schmieden" teil.

Im Pfarrheim St. Andreas in Hullern gestalteten die Jugendlichen kreativ ihre eigenen Kreuze. Es wurde geschnitten, gefeilt und geschmirgelt.

Schließlich konnte jeder sein Kreuz mit nach Hause nehmen.


n der Deutener See legte ein Partyschiff an!

Die Frauen der KFD Herz Jesu von Deuten ob jung oder alt alle feierten zusammen am Freitag, den 27.01.2017 Ihre Jahreshauptversammlung.
Nach den Neuaufnahmen und dem administrativen Teil ging  lustig mit dem Motto: "Leinen los, dass Partyschiff geht auf unruhiger See"!
Das Pfarrheim Deuten platzte aus allen Nähten, alle wollten mit aufs Partyschiff.
Mit Sketschen, Liedern und Büttenreden rund ums Meer, Hafen,  Reeperbahn und die Schifffahrt wurde die Versammlung 2017 wieder einmal ein voller Erfolg.
Nicht vergessen - nächste Jahreshauptversammlung ist: 26.1.2018.


Neujahrsempfang in St. Matthäus

Am Sonntag, 22.01.2016, sind alle Gemeindemitglieder im Anschluss an die hl. Messe (10.00 Uhr) zum Neujahrsempfang ins Hotel Humbert eingeladen.

 


Neujahrsempfang in St. Barbara

Am heutigen Sonntag, 15. Januar sind nach dem Gottesdienst mit den Sternsingern alle zum Neujahrsempfang eingeladen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.


Neujahresempfang in Herz-Jesu

Zum Neujahrsempfang haben die Deuterner Mitglieder des Pfarreirates die Gemeindemitglieder am Sonntag, 08.01.2017 ins Pfarrheim eingeladen.


Sternsinger von St. Matthäus

Am Samstag, 07.01.2017, zogen sie Sternsinger von St. Matthäus nach dem Aussendungsgottesdienst in der St. Matthäus-Kirche durch die Gemeinde.

Die Kinder und ihre Begleiter trotzten dem schlechten Wetter und brachten trotz vereister Gehwege den Segen in die Häuser.

Dafür allen, die die Aktion unterstützen ein herzliches Vergelt's Gott.

weitere Bilder

Bereits am Freitag machten sich bei eisigen Temperaturen die Sternsinger in Herz-Jesu-Deuten auf den Weg.

Am Samstag, 14.01.2017, zogen nach dem Aussendungsgottesdienst, die Sternsinger von St. Barbara durch den Ortsteil Barkenberg, um den Segen in die Häuser zu bringen.

 

Allen denen, die unsere Sternsinger-Aktion in irgendeiner Weise unterstützt haben sei herzlich gedankt. Ohne die vielen helfenden Hände, wäre die Aktion nicht durchführbar.

Aber auch den Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott.

Das Ergebnis der diesjährigen Sternsinger-Aktion wird zeitnah bekanntgeben.


Singen an der Krippe

Zum Singen an der Krippe in der St. Matthäus-Kirche waren alle Familien am Donnerstag, 29.12.2016,  eingeladen. Vor der Krippe wurden Weihnachtslieder gesungen, begleitet von Gitarrenmusik.


Krippenfeier in St. Matthäus

Zur Krippenfeier waren am Heiligabend um 15.00 Uhr Familien mit Kleinkindern in die St. Matthäus-Kirche eingeladen.
Zur Krippenfeier waren am Heiligabend um 15.00 Uhr Familien mit Kleinkindern in die St. Matthäus-Kirche eingeladen.

Weihnachtscafé in St. Barbara

Der Einladung zum Weihnachtscafe am 2. Feiertag in den Pfarrsaal St. Barbara sind viele Gemeindemitglieder gefolgt. Bei Kaffee erfreuten sich alle an den verschiedenen Broten die zu Weihnachten in die Krippe gelegt wurden nun zusammen geteilt wurden.


Weihnachtskrippe 2016 in St. Barbara
Weihnachtskrippe 2016 in St. Barbara

Krippenbesucher in der St. Matthäus-Kirche

An den Feiertagen 25.12./26.12.2016 sowie an den Sonntagen in der Weihnachtszeit bis einschl. Sonntag, 08.01.2017 ist die St. Matthäus-Kirche in der Zeit von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr für Krippenbesucher geöffnet.



Kleidersammlung der KAB

Bei der großen Sammlung im November wurden am Bahnhof 1,7 Tonnen Altkleider (aus Wulfen und Rhade) abgegeben.

Allen Spendern und ehrenamtlichen Helfern ein herzliches Dankeschön.


Turmbläser in St. Matthäus

Turmbläser in St. Matthäus

 

Am Samstag, 10.12.2016, spielten die Turmbläser im Anschluss an Vorabendmesse adventliche Lieder vom Kirchturm der St. Matthäus-Kirche.

 

Bei Glühwein und Punsch konnten die Gottesdienstbesucher noch ein wenig in adventlicher Atmosphäre auf dem Kirchplatz verweilen und den adventlichen Klängen lauschen.

 

Trotz des Nieselregen konnten sich die Turmbläser über zahlreiche Zuhörer freuen und spielten zum Abschluss auch noch einige Lieder unter dem Vordach des Hauptportals.

 >> zur Bildergalerie


Gemeindefrühstück in St. Barbara

Das nächste  Gemeindefrühstück findet am 07. Dezember  ab 9:30  Uhr im Pfarrsaal St. Barbara statt. Diesmal übernimmt ein buntes Team die Bewirtung. An dieser Stelle schon mal herzlichen Dank dafür. Um Anmeldungen wird bis zum 05. Dezember um 12:00 Uhr im Pfarrbüro gebeten (8447).

Aus verschiedenen Gründen wird das monatliche Gemeindefrühstück nur noch am  7.12.  stattfinden. Danach bis auf Weiteres eingestellt. Wenn sich Gruppen oder Einzelpersonen bereitfinden das Gemeindefrühstück fortzuführen, so bitten wir um Nachricht an das Pfarrbüro.


Adventskonzert in der St. Matthäus-Kirche

Eine tolle Tradition fand am vergangenen Sonntag eine Fortsetzung. In der voll besetzten St. Matthäus Kirche wurde das Wulfener Adventskonzert veranstaltet. In diesem Jahr übernahm der Kirchenchor Cantus St. Matthäus zusammen mit dem MGV 1946 Liederkranz die Ausrichtung. Hierzu eingeladen waren auch die Music Kids, der Kirchenchor St. Barbara und die Gitarrengruppe Notenspaß. Instrumentalmusik am Klavier und Gesang rundeten das Programm ab.

Zu Beginn begrüßte Pfarrer Martin Peters die zahlreich erschienenen Zuhörer.Der Kirchenchor Cantus St. Matthäus unter Leitung von Katja Bente eröffnete zusammen mit dem MGV Liederkranz und den Music Kids das Konzert. Einen ganz besonderen Applaus bekamen die Nachwuchssänger der Music Kids, die nicht nur mit ihren Liedern, sondern auch mit ihren netten Gesten das Publikum restlos begeisterten. Auch zwei Gesangsstücke von Jana Kruschinski und Helena Schonebeck überzeugten ebenfalls die Zuhörer. Nach den tollen rund 90 minütigem Konzerten sangen zum Abschluss noch einmal alle Chöre gemeinsam mit dem Publikum das Stück „Tochter Zion“. Mit dieser tollen Tradition gelang es den Chören durch die weihnachtliche Musik und die stimmungsvollen Gesänge die begeisterten Zuhörer so richtig auf das nahende Weihnachtsfest einzustimmen.

(Text und Bilder: G. Bludau)


Rorate Messe in Herz-Jesu

Am Sonntag, 04. Dezember, wird die heilige Messe um 08.00 Uhr als Roratemesse in der Herz-Jesu-Kirche gefeiert, anschließend ist ein Adventsfrühstück im Pfarrheim.

Herzliche Einladung!


Advent, Advent.... in St. Matthäus

Pünktlich zum ersten Advent wurde am Freitag, 25.11.2016 die große Tanne vor der

St. Matthäus Kirche durch unsere Freiwillige Feuerwehr Wulfen geschmückt.

Aus diesem Anlass lud Pastor Kostowski zu Anleuchten und Ansingen des Advents in einer gemütlichen Runde am Lagerfeuer mit Glühwein und Kaltgetränken ein.


KAB St. Matthäus sammelte 1177 Euro für den guten Zweck

Seit Anfang Februar bot die KAB St. Matthäus jeden zweiten Donnerstag im Monat ein Gemeindefrühstück im Wulfener Matthäusheim an. Dieser Einladung waren schon beim ersten Mal mehr als 70 Wulfener gefolgt. Auch bei den darauffolgenden sechs Terminen und einem nachmittäglichen Kaffeetrinken war der Saal immer voll. Die Verantwortlichen der KAB bedanken sich bei allen Gästen und allen, die gern und ehrenamtlich für einen reibungslosen Ablauf beim Eindecken und Abräumen gesorgt hatten.

 

Besonders erfreulich ist, dass ein Überschuss aus Kostenbeitrag und Spenden von 1177,30 Euro erzielt werden konnte. Mit diesem Beitrag möchte die KAB Wulfen die Initiative „Seed of Hope“, ein Hilfeprojekt für Kinder in Kenia, unterstützen. Ein symbolischer Scheck wurde der Wulfener Partnerfamilie kürzlich überreicht.

 

Da das Wulfener Matthäusheim ja bekanntermaßen in Zukunft für diese Zwecke nicht mehr zur Verfügung steht, ist das nächste Frühstück der KAB am 17. Januar 2017 im Heimathaus am Rhönweg geplant.

RN-FOTO und Text: G. BLUDAU

 


Gemeindeversammlung – Rege Teilnahme sehr erfreulich

Am Sonntag, 06. November, fand auf Einladung der Vertreter von St. Barbara im Pfarreirat, die 2. Gemeindeversammlung nach dem Gottesdienst im Pfarrsaal statt.

 

Nach einer kurzen Begrüßung durch Lukas Czarnuch konnte man sich zunächst durch zwei Sorten Kartoffelsalat und Würstchen stärken.Danach forderte Lukas C. Zum Sammeln von Terminen der Gruppen und Verantwortlichen auf. Mit Hilfe von  Karteikarten wurden diese an Stellwänden angebracht. Nach entsprechender Aufarbeitung werden diese den Gruppen zugestellt und im Infoblatt veröffentlicht.

Es folgten Informationen zu Gemeindeterminen und ein Bericht über die Arbeit des Pfarreirates. Anschließend stellt Michael Wolf die Arbeit des neu gestarteten Repairkaffees vor. Die Resonanz war erfreulich und es werden noch weitere Helfer gesucht. Ebenso stellte er auch als Koordinator für den Pfarrbrief den derzeitigen Stand vor. Zu Weihachten wird es ein erweitertes Pfarrinfo geben und zu Pfingsten einen themebezogenen Pfarrbrief. Ellen Richter stellte die Situation der Flüchtlingsarbeit vor. Weitere Helfer werden gesucht wobei sie als Ansprechpartnerin zur Verfügung steht.

Über die Arbeit der Steuerungsgruppe für den Pastoralplan berichtete Georg Gläser. In dieser arbeiten Vertreter aus dem Pfarreirat, dem Kirchenvorstand und interessierte Gemeindemitglieder mit. Die Gruppe entwickelt Perspektiven, Maßnahmen und pastorale Visionen für die Zukunft der Pfarrei. Jede Pfarrei ist verpflichtet einen Pastoralplan zu erstellen. Ausdrücklich ist die  Mitarbeit der Gemeindemitglieder erwünscht. Am Ende der Versammlung gab es Gelegenheit für Anfragen und Anregungen.

Erneut wurde die Veröffentlichung der Zelebranten besprochen. Der Hinweis auf eine entsprechende Behandlung im Pfarreirat beendete die Aussprache.

Einen Hinweis auf die schlechte Mikrofonanlage nahm Hans Pförtner vom Kirchenvorstand auf und erklärte, dass man das Problem kenne und nach einer Lösung sucht. Zum Schluss wurde noch bekannt gegeben, dass es eine Sylvesterfeier geben wird. Der Termin für den Neujahrsempfang ist der 15. Januar und die nächste Gemeindeversammlung wird im Februar stattfinden. Ein Dank ging an die ca. 40 anwesenden Gemeindemitglieder für ihre rege Teilnahme.

Erfreulich war besonders die Bereitschaft einer Vielzahl von Gemeindemitglieder anschließend beim Aufräumen zu helfen. Herzlichen Dank dafür. Die Pfarreiratsmitglieder sind sich einig, es war eine gute und notwendige Versammlung. Wir bitte auch in Zukunft um rege Teilnahme.

Bericht: G. Gläser , Foto: K. Drabiniok



Besucherandrang beim Repair Café Wulfen

Als am 28. Oktober im Pfarrheim von St. Barbara um 15:30 Uhr das Repair Café erstmals die Türen öffnete, standen die ersten Interessenten mit den unterschiedlichsten defekten Gegenständen bereits wartend davor. Ob CD-Player, Kaffeemaschine, Stichsäge, Bügeleisen, Fax, Fön oder Heckenschere, alle liebgewordenen Geräte, deren Reparatur sich angeblich nicht mehr lohnt, wurden mitgebracht.


Bis 18:00 Uhr waren die ehrenamtlichen Reparateure ohne Pausen damit beschäftigt, die Fehler zu finden, den Reparaturaufwand einzuschätzen und die defekten Teile zu reparieren. Bei der Reparatur waren die Besitzer der Geräte dabei, um zu helfen und zu lernen. Während der Wartezeit gab es Kaffee und Kuchen und viele  Möglichkeit zum Klönen und Fachsimpeln.  
 
Die Reaktionen der Besucherinnen und Besucher waren ausgesprochen positiv: Auch wenn nicht alle Geräte repariert wurden, waren alle von dieser Aktion begeistert.
Die fachkundigen Ehrenamtlichen wollen an jedem letzten Freitag im Monat das Repair Café anbieten und so zur Reduzierung des Müllbergs beitragen. Ihre Ratschläge und Hilfen sind gratis. Das Repair Café ist aber auch dazu gedacht, Menschen in der Nachbarschaft miteinander in Kontakt zu bringen.
 
Das nächste Repair Café findet am 25. November am gleichen Ort zur gleichen Uhrzeit statt. Alle, die kaputte Gegenstände oder selber Spaß an dieser ehrenamtlichen Aufgabe haben, sind herzlich eingeladen.


Steuerungsgruppe - Pastoralplan

Ein erster Bericht

 

Am Donnerstag, 13.10., traf sich die Steuerungsgruppe zur Erstellung eines lokalen Pastoralplanes zu ihrer zweiten Sitzung im Pfarrsaal St. Barbara. In dieser Gruppe sind Mitglieder des Pfarreirates, Kirchenvorstandes Gemeindemitglieder und Hauptamtliche vertreten. Die 14 Mitglieder dieser Gruppe haben sich zur Aufgabe gemacht für die 2014 aus den Gemeinden Herz-Jesu, St. Matthäus und St. Barbara gegründete Pfarrei St. Matthäus, Zielvorgaben, Vereinbarungen und Visionen für die Pfarrei zu entwickeln. Nach Vorgabe des Bistums Münster müssen alle Pfarreien einen lokalen Pastoralplan entwickeln. Richtlinie und Orientierung dazu bietet der Pastoralplan für das Bistum Münster.

 

In der letzten Sitzung ging es um die Analyse des Ist-Zustandes und sozialen Beziehungen in den Gemeinden und des jeweiligen prägenden Charakters. Gebeugt über einen großen Plan der Pfarrei wurden die Beziehungen aus der Vogelperspektive deutlich hervorgehoben. Anschließend erhielten die Teilnehmer kleine Kärtchen mit statistischen Aussagen, die verlesen und kommentiert wurden.

 

Im Laufe des Abends wurde deutlich, dass noch weitere Analysen nötig sind, um sicher für die Zukunft zu planen. Zur weiteren Analyse wird in der nächsten Sitzung die Sinusstudie des Bistums beitragen. Die neue Pastoralreferentin Marlies Terbeck und das Gruppenmitglied F-.H. Lürken werden die nächste Sitzung vorbereiten und moderieren und im Wesentlichen die Sinusstudie vorstellen. Die Teilnehmer wünschen sich für die weiteren Sitzungen auch eine Begleitung durch das Bistum Münster. Um diese Angelegenheit wird sich Daniel Frincken kümmern. Ebenfalls entschieden werden soll, ob es eine Pfarreibefragung geben wird. Dazu wurde ein Muster als Arbeitsgrundlage verteilt.

Am Ende der Sitzung war man sich einig, dass viele Erkenntnisse gewonnen wurden und dankte Michael Wolf für die Moderation und das Zusammenstellen von Material für diese Sitzung. Ebenso auch Georg Gläser für die Aufbereitung von statistischem Material, einer Beispielumfrage und einem Gesprächsprotokoll mit anderen Gemeinden.

 

In den folgenden Gemeindeversammlungen und -ausschüssen wird es Gelegenheiten geben, auf die Arbeit der Steuerungsgruppe-Pastoralplan einzugehen.

Text: Georg Gläser